Interview mit Kicker-Sport.de

Tischfussball – Ein Sport wird zum Event. Der Wandel vom Kneipensport zum Turniersport mit regelmäßigem Ligabetrieb verhilft dem Tischfussball zu neuer Popularität. Tischkicker werden zu Magneten und ziehen auf unterschiedlichsten Events ein breites, generationenübergreifendes Publikum an.

 

Im Interview mit dem Tischkicker Verleih 5meter aus Berlin geben Benjamin Ott und Kris Benesch, die Geschäftsführer und Eventorganisatoren, einen Einblick in ihre Welt des Tischfussballs.

Kicker-sport.de: Hallo Ben, hallo Kris. Der Name „5meter“, in Verbindung mit einem Kickertisch, lässt den ein oder anderen an die XXL Tischkicker denken, an denen bis zu 22 Spieler gleichzeitig kickern können. Welche Geschichte verbirgt sich tatsächlich hinter eurem Firmennamen?

5meter: Spekulationen gab es schon viele: Unsere addierten Körpergrößen, 5meter lange Kickertische, 5meter-Raum im Fussballfeld, und und und. Dabei ist es viel romantischer: Gegründet wurde unsere Firma in einem stillgelegten Freibad in Berlin unter dem Sprungturm. Als wir über potentielle Firmennamen nachgedacht haben, blickten wir nach oben: Das 5meter-Sprungbrett beflügelte unsere Phantasien, 5meter war geboren!

 

Kicker-sport.de: Euer erster Kontakt mit dem Kickersport, wie und wann kam es dazu?

5meter: Kris: Im Familien-Urlaub an der Adria, ich war ca. 11 Jahre alt. Der beste Freund meines Vaters war vom “In-der-Sonne -liegen” genauso gelangweilt wie ich, unzählige Lire wanderten in den Münzer des Kickertisches, der in der Strandbar stand. Es war wahrscheinlich ein Garlando.

Ben: Als gebürtiger Saarländer konnte ich mich der allgegenwärtigen Kickerfaszination nicht entziehen und wer auf einem Hansberg das Kickern lernt, der wird diese Leidenschaft nie wieder los… auch wenn Stahl gegen Plastik und ein welliges Linoleum-Spielfeld gegen ein Resopal-Rasen getauscht werden.

 

Kicker-sport.de: Ihr habt euer Hobby zum Beruf gemacht, wie viel Zeit verbringt ihr noch am Tischfußball Gerät?

5meter: So oft es geht. Nach der Arbeit kickern wir oft noch 1-3h mit einem Kumpel, der im Haus wohnt. Oft werden wir aber auch auf unseren Events herausgefordert. Und natürlich gehen wir im Kicker-El-Dorado-Land Berlin 1-2 mal die Woche in Kneipen Kickern.

 

Kicker-sport.de: Über Geschmack und Vorlieben beim Kickern lässt sich vortrefflich streiten. Welchen Tischkicker bevorzugt ihr und warum?

5meter: Die Vorliebe für Kickertische der Firma Leonhart hat sich in den letzen Jahren manifestiert. Persönlich spielen wir an diesen Kickern einfach am liebsten und in unseren Stammkneipen stand zufälligerweise oft auch ein Leonhart. Geschäftlich war für uns die durchweg angenehme Kommunikation und absolut zuverlässige Auftragsabwicklung von Anfang an mit entscheidend, im Verkauf wie auch im Verleih auf Leonhart als Zulieferer zu setzten.

 

Kicker-sport.de: Welche Dienstleistungen rund um den Tischfußball bietet ihr an?

5meter: Unser Hauptgeschäftsfeld ist sicherlich der Verleih von Tischkickern in verschiedenen Ausführungen: die normalen 4er Kicker, 8 Mann Kickertische und auch Tischkicker für 22 Spieler: mittlerweile haben wir insgesamt 30 Tischkicker. Zusätzlich zur Lieferung und Auf- und Abbau der Tischkicker, übernehmen wir auch die Organisation und Durchführung von Turnieren und Events. Ebenfalls haben wir engen Kontakt zu Spielern aus dem Tischfussball-Profibereich, die Showmatche und Trainings anbieten können. Wir verzeichnen auch eine steigende Nachfrage nach Tischkicker-Branding für Firmen, die Ihre Marke im sportlichen Kontext präsentieren wollen. Der Verkauf von Kickertischen und Tischfussballzubehör bildet das dritte Standbein unseres Unternehmens. Zu unseren Kunden zählen überwiegend Firmenkunden, aber auch vermehrt Privatkunden.

 

Kicker-sport.de: Verleih, Branding, Verkauf und Eventorganisation rund um den Tischfußball  sind eure Schwerpunkte. Wem liegt welcher Bereich mehr und wie viele Mitarbeiter beschäftigt ihr?

Meter: Wir sind in unsere Aufgaben hineingewachsen und mussten die gesamte Infrastruktur ständig gemeinsam an die wachsende Nachfrage anpassen und weiterentwickeln. Eine Aufgabenteilung gab es daher nicht und wird es nicht geben. In auftragsstarken Zeiten wie z.B. Fussballweltmeisterschaften und der Vor-Weihnachtszeit haben wir 2-6 freie Mitarbeiter, die uns bei der Lieferung und Eventbetreuung verstärken.

 

Kicker-sport.de: Was sollte man zum Thema „Branding eines Tischkickers“ und „Mieten eines Tischkickers“ wissen bzw. welche Vorüberlegungen sollten angestellt werden?

5meter: Auf unserer Webseite haben wir versucht alle relevanten Fragen, die bei der Umsetzung auftauchen könnten, zu beantworten. Wir haben hierfür auch extra eine FAQ-Seite.

Bezüglich dem Branding von Kickertischen sollte man sich erst auf ein Modell festlegen, denn es gibt viele Hersteller in unterschiedlichen Qualitäts- und Preisklassen. Bei der Gestaltung des Brandings sind der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt: wir erstellen vollflächige Aufkleberfolien im CMYK-Druck, die frei gestaltbar im Farbton und in der Grafik sind. Genügend Zeit sollte man aber einplanen, vom Auftrag bis zur Auslieferung können bis zu 3 Wochen vergehen.

Will man sich einen Kicker mieten, steht die Anforderung an das Material im Vordergrund bei der Entscheidung. Daher haben wir Kickertische in verschiedenen Preisklassen, für Profis, Amateure und Spaßkickerer.

 

Kicker-sport.de: „Wir sitzen in Prenzlauer Berg, liefern aber nach ganz Deutschland aus.“, diese Zeile las ich in einem Forum. Was macht den Prenzlauer Berg zum idealen Ausgangspunkt für Kicker-Events?

5meter: Berlin war mal mehr aber ist immer noch die Stadt der kreativen Freiräume. Die günstigen Mieten durch den Leerstand von Gewerbeeinheiten im Prenzlauer Berg hat uns den Start ins Unternehmertum erleichtert. Die ersten Aufträge kamen durch das Netzwerk unserer Freunde und durch Mund-zu-Mund-Propaganda. Es gab keinen Verleih in Berlin, der mit Leidenschaft auf Kickertische spezialisiert war. Wir haben das Gefühl, dass unser Angebot die Nachfrage nach Kickertischen auf Parties und Events in Berlin und über die Stadtgrenzen hinaus gesteigert hat. Bereits 2008 waren wir mit 4 Leo Sport Kickern auf dem Weg nach Bregenz ins Schauspielhaus.

 

Kicker-sport.de: Wenn ihr an eure bisherigen Events zurückdenkt, welches war für euch persönlich das schönste und was hat es dazu gemacht?

5meter: Das ist wirklich schwer. Generell gilt, dass es schön ist, immer wieder die Freude und Begeisterung zu sehen, die Tischfussball auch bei anfänglich skeptischen Gemütern auslösen kann. Kickern ist einfach ein wunderbar mitreißender verbindender Sport, der gut auf Events zur Unterhaltung und Aufheiterung passt.

 

Kicker-sport.de: Das Jahr ist noch jung, auf welchen Events hier in Berlin trifft man euch dieses Jahr vielleicht auch persönlich an?

5meter: Wir werden sicher wieder beim BerlinFestival eine Kickerlounge auf dem Flughafen Tempelhof organisieren, wir sind im engen Kontakt mit der Firma Leonhart in Berlin ein Challenger Turnier auf dem neuen Leo.Soccer.Tournament auf die Beine zu stellen. Während der Fussball Frauen WM werden wir vielleicht ein paar Aktionen in Eigenregie starten.

Aber einen ganz besonderen Event wird es dieses Jahr geben: “5wird5″, 5meter feiert 2011 sein 5 jähriges Bestehen mit einer großen Party, Einzelheiten können wir aber leider noch nicht bekannt geben. Das wird dann in unseren News auf unserer 5meter Homepage veröffentlicht.

Kris und Ben, vielen Dank für das Interview und den Einblick, welchen ihr den Lesern von Kicker-Sport.de hinsichtlich 5meter ermöglicht habt. Natürlich nehme ich euer letztes Kommentar zum Anlass, auch gerne zum Jubiläum von 5meter einen kurzen Bericht für meine Leser zu schreiben.

Quelle: http://www.kicker-sport.de/2011/interview-5meter-tischkicker-verleih-und-events-in-berlin/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top